Austausch und Netzwerke

Der „Klimatreff“, der alle zwei Monate stattfindet, dient dem Austausch der Arbeitsgruppen sowie der Entwicklung neuer Ideen. Er ist eine offene Veranstaltung, zu der an der Mitarbeit Interessierte jederzeit herzlich willkommen sind.

Um eine vernetzte Klimanachbarschaft aufzubauen, besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Quartiersrunde Neudonnerschwee, dem Bürgerverein Donnerschwee und der Kindertagesstätte an der Beverbäke.

Mit den Grundschulen Bürgeresch, Donnerschwee und Ohmstede wird eine Kooperation angestrebt.

Daneben arbeitet das Projekt mit folgenden Gruppen und Vereinen zusammen:

  • foodsharing e. V. Oldenburg
  • Oldenburg tauscht
  • Rädchen für alle(s) e. V.
  • Oldenburger REPAIRCAFÉ
  • transfer – Netzwerk nachhaltige Zukunft e. V.
  • BUND Oldenburg – Torf frei leben
  • Abfallwirtschaftsbetrieb Oldenburg (AWB)
  • Besuchsimkerei LEKKERWERK
  • Ernährungsrat Oldenburg

Unterstützung erfährt das Projekt durch Dynamo Schneider.

Zudem gibt es eine Vernetzung mit dem Energetischen Nachbarschaftsquartier Fliegerhorst (EnaQ).

Wer wir sind

Das zweijährige Projekt „Möglichmacher für ein klimafreundliches Quartier Neudonnerschwee“ entstand aus dem Wunsch der Quartiersrunde Neudonnerschwee, das neue Quartier inklusiv und nachhaltig zu entwickeln. mehr

Pressespiegel

Hier findet Ihr alles über unser Projekt in der Presse. mehr

Quartiersmanagement Neudonnerschwee?!

Wie geht es nach dem Projektende im Oktober 2019 weiter für das Quartier? Braucht es ein Quartiersmanagement? Und wenn ja, was soll es leisten? Wie kann es finanziert werden? Viele Fragen. Antworten und weitere Ideen wollen wir gemeinsam in dem Workshop erarbeiten. mehr