Kindertheater_Sonne_web.jpg

Kindertheatergruppe „Freeze!“

Im Rahmen des Projekts hat sich „Freeze!“ – Kindertheater Donnerschwee gegründet. Die 9- bis 12-Jährigen nähern sich unter Leitung der Schauspielpädagogin Sabine Hess dem Thema Klima auf unterschiedlichste Weise. Ihre Erkenntnisse fließen in Theaterstücke, die im Sommer und Herbst 2018 und 2019 aufgeführt werden. Eine erste Kostprobe gibt es schon zum Sommerfest am 15. Juni 2018.

„Kleine Schritte“

von der Kindertheatergruppe FREEZE! aus Donnerschwee

„Wir versuchen zu verstehen, was wir sehen und täglich erleben und fragen uns, was dafür sorgt, dass das Universum existiert. Niemals aufgeben. Entfesseln wir unsere eigene Vorstellungskraft! Wir alle prägen unsere Zukunft. Es passiert in kleinen Schritten, die größer und größer werden können, je genauer wir hinsehen und uns engagieren.“
Sechs kleine Forscher*innen begeben sich auf die Suche nach Antworten auf Fragen, die alle betreffen, die Teil des Wandels dieser Erde sind - also uns alle.

Premiere: Sonntag, 25. November 2018 um 16.00 Uhr
weitere Aufführung: Montag, 26. November um 9.00 Uhr für 4. Klassen
im Internationalen Jugendprojektehaus-Weiße Rose 1
26123 Oldenburg

Eintritt: Kinder: 2,00 € und Erwachsene: 4,00 €

Es spielen:
Hannah Kuck
Mayra Wening
Lukas Kleinhans
Tierra Beutling
Vito Kornmesser
Emma Mohr

Klimahaus Außenansicht, Foto: Voigts/Klimahaus

Kooperation mit dem Klimahaus Bremerhaven

Das Klimahaus Bremerhaven hat unserem Projekt 20 Freikarten zur Verfügung gestellt und ermöglicht so den Kindern der Theatergruppe Freeze! und den begleitenden Erwachsenen sich am 24. November noch intensiver mit dem Thema Klima auseinanderzusetzen. Wir werden von unseren Eindrücken und Erlebnissen berichten.

Freeze_4620_reihe_web.jpg

Erste Impressionen

Seit Mitte Januar 2018 besteht die Kindertheatergruppe „Freeze!“.

Im Verein Jugendkulturarbeit, Weiße Rose 1, spielen jeden Dienstag, von 16–17.30 Uhr, Mädchen und Jungen im Alter zwischen 9 und 12 Jahren zusammen Theater.
Jede Doppelstunde beginnt zunächst mit einem ca. 10- bis 15-minütigen Aufwärmtraining. Danach folgen Übungen zu Themen wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Wahrnehmung, Präsenz, Gruppenfindung und Dynamik.
Aus Standbildern haben die Kinder in Kleingruppen bisher kurze Szenen zu den Themen „Tiere“, „Auf dem Bahnhof“, „Die 4 Elemente“, „Spiegelbild“ sowie „Beobachtung & Spielen einer realen Person‟ entwickelt und diese einander dann vorgespielt.
In diesem Theaterkurs haben die Spieler*innen eine ebenso wichtige Aufgabe wie die Zuschauer*innen. Sie lernen, einander zuzusehen, zuzuhören, Energie zu geben, einander zu unterstützen.
Die Akteure bekommen dadurch Vertrauen in die Gruppe und in sich selbst, können ihr Bestes geben und frei und mit Spaß agieren.

Text: Sabine Hess