MöhrenSchneiden_pc1782_web.jpg

Kochevents / gemeinschaftliches Kochen

Die Koch-AG möchte ein Bewusstsein für regionales und saisonales Kochen schaffen. Hierzu hat sie verschiedene Ideen entwickelt. So wollen wir privates Kochen öffentlich machen, d. h. eine*r  kocht für eine bestimmte Anzahl von Menschen oder alle gemeinsam unter einem speziellen Thema. Weitere Ideen sind der Aufbau eines Quartiers-Cafes im Internationalen Jugendprojektehaus sowie Koch-Events „Running Dinner“ auf dem Quartiersgelände.

Weitere Interessierte sind herzlich eingeladen mitzuarbeiten.

Kontakt: a.kleyda(at)jugendkulturarbeit.eu

Laufkatzen, Foto: Anke Kleyda

Laufkatzen laufen weiter

Am 24. September trafen sich die Laufkatzen, zu den als fester Kern Freya, Sigrun, Jutta, Jenny und Birgid (nicht im Bild) gehören, bereits zum 13. Mal. Es gab leckeren Kürbis-Bohnen Gratain und Champignon-Thymian-Quiche. Die Gruppe wird sich auch weiterhin einmal im Monat zum gemeinsamen Kochen und Snacken treffen. Neue Laufkatzen sind immer willkommen. 

Kontakt: Jutta Goretzki, Tel.: 0441 5948335

Kochtöpfe, Foto: Anke Kleyda

"Der Ernährungrat kocht" im Quartier

Der Ernährungsrat Oldenburg und die Möglichmacher für ein klimafreundliches Quartier Neudonnerschwee laden ein zu einem gemeinsamen Kochabend.
Unter dem Aspekt: "Resteverwertung schmackhaft machen", wollen wir aus geretteten Lebensmitteln ein köstliches Gericht zubereiten.
Neben dem Ausbau und Austausch von praktischen Fähigkeiten und Kniffen zur Zubereitung von Lebensmitteln soll das Bewusstsein für eine gute, gesunde Ernährung mit Lebensmitteln aus der Region gestärkt werden.

Teilnahme: Kostenlos

Termin: Do. 13. Juni ab 18.00 Uhr

Treffpunkt: Internationales Jugendprojektehaus-Weiße Rose 1

Blick in die Runde, Foto: Anke Kleyda

Gemeinsam Lebensmittel retten!

So viel! Tütenweise brachten die Foodsharerinnen gerettete Salate, Gemüse, Obst, Brote und sogar Kuchen für das gemeinsame Kochen in das Internationale Jugendprojektehaus-Weiße Rose 1. Nach der Vorstellungsrunde, bei der auch Sahne zu Butter geschüttelt wurde, ging es los. Es wurden Salate gewaschen, Gemüse und Obst geschnippelt, Salatdressings angerührt und Dank Naomie und Kerstin auch eine leckere Gemüse- sowie Pilzpfanne mit Reis zubereitet. Gleichzeitig wurde aus den Gemüseschalen und –resten eine Brühe gekocht. Diese sowie die restlichen Lebensmittel wurden zum Abschluss an die 30 Teilnehmer*innen dieser Aktion verteilt.
Fazit: Foodsharing macht Spaß, besonders, wenn man nicht nur die Lebensmittel verteilt, sondern auch gemeinsam kocht und isst.
Wer sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln einsetzen möchte, kann u.a. Kontakt zu Foodsharing Oldenburg oder zum Ernährungsrat Oldenburg aufnehmen.

Laufkatzen_4672.JPG

Laufkatzen laden zum Essen ein

Aus der Koch-AG heraus haben sich die „Laufkatzen“ gegründet. Einmal im Monat an jeweils einem anderen Ort soll gemeinsam gekocht und gegessen werden. Wer mit vorbereiten möchte, kommt schon um 18.30 Uhr, wer nur mitessen möchte, erscheint um 20.00 Uhr.

Maximale Teilnehmerzahl: 14

Anmeldung: Jutta Goretzki: 0441 5948335

Termine 2019

  • 29. Januar 2019
  • 22. Februar 2019
  • 20. März 2019
  • 16. Mai 2019
  • 19. August 2019
  • 24. September 2019

Termine 2018

  • 22. März 2018 (Start)
  • 14. April 2018
  • 29. Mai 2018
  • 05. Juli 2018
  • 05. September 2018
  • 25. Oktober 2018
  • 17. Dezember 2018
Ausschnitt Flyer Sonntagsbruch, Gestaltung: Jürgen Amelung

Sonntags-Mitbringbrunch

Wir wollen uns einmal im Monat zu einem zwanglosen Sonntags-Mitbringbrunch im Quartier treffen. Für Kleinkinder wird eine Krabbelecke eingerichtet, für die ihr gerne etwas mitbringen könnt.

Bitte bringt auch leckere Sachen für das gemeinsame Buffet mit.
Gerne Obst und Gemüse aus dem Garten, gerettete Lebensmittel oder Selbstgemachtes.
Kaffee und Tee gibt es gegen Spende vor Ort.

Termine: Sonntag von 10.00 - 12.00 Uhr

  • 16. September 2018
  • 18. November 2018
  • 16. Dezember 2018
  • 20. Januar 2019
  • 17. Februar 2019
  • 31. März 2019
  • 19. Mai 2019
  • 16. Juni 2019
  • 15. September 2019

Ort: Internationales Jugenprojektehaus - Weiße Rose 1

SMBB, Foto: Anke Kleyda

Sonntags-Mitbringbrunch mit Last Minute Weihnachtsbasar & Geschenketauschbörse

Sonntag, 16. Dezember 2018. Parallel zu unserem adventlichen Sonntags-Mitbringbrunch fand ein kleiner, aber feiner Basar mit nachhaltigen und regionalen Weihnachtsideen statt. Angeboten wurden:

  • Selbstgestricktes wie Socken und Schal & selbstgemachte Marmeladen
  • Selbstgekochtes und -gebackenes vom Krautsalon
  • Selbstgestaltete Postkarten und Notizbücher
  • Selbstgemalte Bilder vom Atelier für Ausdrucksmalerei
  • Selbstgedrehten Kerzen und Honig vom Quartiers-Imker Thomas Rathsack
  • Oualitativ hochwertige ätherische Öle und Blume des Lebens
  • Kaffee & Kuchen und Apfel-Gewürzpunsch

Zudem konnten Bienenwachskerzen gedreht und KräuterSalz selber gemörsert werden. Bei der Geschenketauschbörse fanden v. a. die zahlreichen Kochbücher neue Besitzer*innen.

 

SMBB, Foto: Anke Kleyda

Viel Leckeres beim Sonntags-Mitbringbrunch

Sonntag, 18. November 2018, 10 Uhr. Während die einen noch beim Kleider- und Büchertausch stöberten, nahmen die ersten schon an der langen Tafel zum gemeinsamen Brunchen Platz. Bei Lachsrolle, Mozzarella-Tomaten Spießen, Frischkornbrei, Rohkostschnitzen, Kürbisstuten, Marmeladen, Honig und vielen anderen selbstgemachten Leckereien kamen neue Donnerschweer*innen mit Alteingesessenen ins Gespräch. Zudem wurden neue Ideen entwickelt. So soll der nächste Sonntags-Mitbringbrunch am 16. Dezember um einem „last-minute“ Weihnachtsbasar und einer Weihnachtsgeschenk-Tauschbörse ergänzt werden.

Obst und Gemüse vom Sonntags-Mitbringbrunch, Foto: Anke Kleyda

Sonntags-Mitbringbrunch

Am 16. September fand uns erstes Sonntags-Mitbringbrunch kurz SMBB statt. Wir waren eine nette Runde von neun Erwachsenen und drei Kleinkindern. Jede/r brachte Leckeres zum Essen mit. Das reichte von selbstgebackenen Schokobrötchen über Pfannkuchen hin zu Kohlrabi und Äpfeln aus dem eigenen Schrebergarten. Von der Bäckerei Butterfly und dem Gemüsehof Bruns (Standort: Pferdemarkt) bekamen wir Brot, Brötchen, Gemüse und Eier – alles, was nach dem Samstagmarkt nicht mehr zu verkaufen war. Etwas ganz besonderes war der Wabenhonig, den uns unser „quartierseigener“ Imker Thomas Rathsack (Ammergaustr. 154) mit zwei weiteren Honigsorten gespendet hat.

Wir sagen Danke an alle Unterstützer, besonders auch unserem Koch Rodrigo – und freuen uns auf unser nächstes SMBB, dann gemeinsam mit dem „Kleidertausch im Quartier“ am 18. November.