MöhrenSchneiden_pc1782_web.jpg

Kochevents / gemeinschaftliches Kochen

Die Koch-AG möchte ein Bewusstsein für regionales und saisonales Kochen schaffen. Hierzu hat sie verschiedene Ideen entwickelt. So wollen wir privates Kochen öffentlich machen, d. h. eine*r  kocht für eine bestimmte Anzahl von Menschen oder alle gemeinsam unter einem speziellen Thema. Weitere Ideen sind der Aufbau eines Quartiers-Cafes im Internationalen Jugendprojektehaus sowie Koch-Events „Running Dinner“ auf dem Quartiersgelände.

Weitere Interessierte sind herzlich eingeladen mitzuarbeiten.

Kontakt: a.kleyda(at)jugendkulturarbeit.eu

Laufkatzen_4672.JPG

Laufkatzen laden zum Essen ein

Aus der Koch-AG heraus haben sich die „Laufkatzen“ gegründet. Einmal im Monat an jeweils einem anderen Ort soll gemeinsam gekocht und gegessen werden. Wer mit vorbereiten möchte, kommt schon um 18.30 Uhr, wer nur mitessen möchte, erscheint um 20.00 Uhr.

Maximale Teilnehmerzahl: 14

Anmeldung: Jutta Goretzki: 0441 5948335

Termine

  • 22. März 2018 (Start)
  • 14. April 2018
  • 29. Mai 2018
  • 05. Juli 2018
  • 05. September 2018
  • 25. Oktober 2018
Ausschnitt Flyer Sonntagsbruch, Gestaltung: Jürgen Amelung

Sonntags-Mitbringbrunch

Wir wollen uns einmal im Monat zu einem zwanglosen Sonntags-Mitbringbrunch im Quartier treffen. Für Kleinkinder wird eine Krabbelecke eingerichtet, für die ihr gerne etwas mitbringen könnt.

Bitte bringt auch leckere Sachen für das gemeinsame Buffet mit.
Gerne Obst und Gemüse aus dem Garten, gerettete Lebensmittel oder Selbstgemachtes.
Kaffee und Tee gibt es vor Ort.

Termine: Sonntag von 10.00 - 12.00 Uhr

  • 16. September 2018
  • 18. November 2018
  • 16. Dezember 2018
  • 20. Januar 2019
  • 17. Februar 2019


Ort: Internationales Jugenprojektehaus - Weiße Rose 1

Obst und Gemüse vom Sonntags-Mitbringbrunch, Foto: Anke Kleyda

Am 16. September fand uns erstes Sonntags-Mitbringbrunch kurz SMBB statt. Wir waren eine nette Runde von neun Erwachsenen und drei Kleinkindern. Jede/r brachte Leckeres zum Essen mit. Das reichte von selbstgebackenen Schokobrötchen über Pfannkuchen hin zu Kohlrabi und Äpfeln aus dem eigenen Schrebergarten. Von der Bäckerei Butterfly und dem Gemüsehof Bruns (Standort: Pferdemarkt) bekamen wir Brot, Brötchen, Gemüse und Eier – alles, was nach dem Samstagmarkt nicht mehr zu verkaufen war. Etwas ganz besonderes war der Wabenhonig, den uns unser „quartierseigener“ Imker Thomas Rathsack (Ammergaustr. 154) mit zwei weiteren Honigsorten gespendet hat.

Wir sagen Danke an alle Unterstützer, besonders auch unserem Koch Rodrigo – und freuen uns auf unser nächstes SMBB, dann gemeinsam mit dem „Kleidertausch im Quartier“ am 18. November.